Unsere Öffnungszeiten:
Mittwoch - Freitag
07.30-12.30 Uhr
14.00-18.00 Uhr
Samstag
07.00-12.00 Uhr


Tel.: 08856 2514
Loading...

Die Beinscheibe

Wunderbar und oft verkannt

2. März 2021

Ein Rezeptvorschlag

Ossobuco

Das brauchen Sie:

4 Kalbs- oder Rinderbeinscheiben mit Knochen und Mark (a ca. 350g)
4 EL Mehl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

50g Butter

Fein gewürfelt:
1 Zwiebel
1 Karrotte
2 Stangen Stundensellerie

6 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 unbehandelte Zitrone (abrieb der Schale)
Blätter von 6 Zweigen frischen Thymians

200ml Weißwein
250ml Hühnerbrühe

So wird’s gemacht:

Erhitzen Sie Olivenöl in einem großen Topf oder Brater. Das Mehl kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und die Beinscheiben darin wenden. Braten Sie das Fleisch von allen Seiten an, bis es gut gebräunt ist. Farbe bedeutet Geschmack. Nun stellen Sie das Fleisch beiseite.

Braten Sie die fein gewürfelte Zwiebel, Karotte und Sellerie in der Butter etwa 10 Minuten weich. Dann geben Sie Knoblauch, Zitronenschale, Thymian und die Beinscheiben in den Topf. Löschen Sie das Ganze mit dem Weißwein ab und lassen sie es 1 Minute sprudelnd kochen. Dann gießen Sie die Brühe dazu und lassen es zugedeckt bei schwacher Hitze 1,5 h langsam köcheln. Nehmen Sie den Deckel ab und lassen Sie es weitere 30 Minuten köcheln. So reduziert die Sauce etwas.

Dazu passen Nudeln von Toscani, Bratkartoffeln vom Sieber Hof, die Risottomischung der Chiemguer Genussmanufaktur  oder unsere Knödel aus der Theke.

Rezept und Zubereitung aus den Kochbuch „Hüttenzauber“

Alle Beiträge

Nach oben